Unsere Schülerzeitung

 

 

aufgeschnappt

 

 

Unsere Schülerzeitung

 

 

Hast auch DU Lust, den Alltag an unserer Schule darzustellen?

Werde Schülerreporter!

 

Die Schülerzeitung

Jeden Montag

7./8. Stunde

 

Komm vorbei!

Anmeldung

Amerikaner Robert Wadlow war 2,72 Meter groß

Der damals 22jährige Robert Wadlow war schon mit fünf Jahren so groß wie sein Vater (1,85m). Er wurde 1918 geboren. Bei seiner Geburt wog er schon 3,80 kg. Seine Eltern wussten schon von Anfang an, dass ihr Sohn ein besonderer Junge sein würde.

Natürlich war diese Größe für die Gesundheit schädlich. Er starb an einer Blutvergiftung im Alter von 22 Jahren. Sein Sarg war drei Meter lang und einen Meter breit. Dieser Rekord wurde im Guinness-Buch der Rekorde aufgeschrieben.

Jana Krüger

Vier Freundinnen, ein Haus und seltsame Vorkommnisse

Kim, Abby, Pippa und Feline wollen ein paar Tage ihrer Weihnachtsferien in dem einsamen Ferienhaus von Abby´s Eltern verbringen. Doch der eigentlich entspannende Kurzurlaub entwickelt sich im Laufe des Buches zu einem echten Gruseltrip. Eine offene Haustür am Morgen, seltsame Geräusche von Draußen und Schüsse aus dem naheliegenden Wald. Die vier Mädchen denken sich erstmals nichts dabei, doch als Kim plötzlich spurlos verschwindet, bekommen die anderen es mit der Angst …

- spannend, unerwartet und definitiv empfehlenswert -

Titel: Da waren´s nur noch zwei
Autor: Mel Vallis de Vries
Buchart: Thriller
Altersbeschränkung: ab 14 Jahren

Pauline Göddert

Die Theater AG hat sich Anfang des neuen Schuljahres neu gegründet. Nun sind in der AG sechs neue Schüler/innen, die dort zum ersten Mal dabei sind und sieben alte Schüler/innen die schon länger dabei sind und viel Theatererfahrung  haben.

Insgesamt sind es 13 Schüler/innen  die sich zusammen mit einem neuen Schultheaterstück zum Thema ,,Mobbing“ beschäftigen. Sie haben sich das Stück zum Thema ,,Mobbing“ ausgesucht, weil es ein sehr aktuelles Thema auf unserer Schule ist.  Gemeinsam haben sie sich hingesetzt und die Rollen des Theaterstücks verteilt. Sie haben gemeinsam entschieden, wer gut zu welcher Rolle passt.

Nun proben sie jeden Mittwoch an einem wunderbaren Stück. Und, wie auch bei den letzten Theaterstücken, wird die Theater AG natürlich auch wieder ins Theaterwerk nach Albstedt fahren, um dort drei Tage lang zu proben.

Alle freuen sich schon darauf, dass sie das Stück im Juni vorführen werden.

Emely Kaminsky  

Ganz klar: Hänsel und Gretel

Können „Brüderlein, komm tanz mit mir“ und „Wo ist denn jetzt mein Controler?“ zusammenpassen? Die Antwort ist ganz klar: JA. Und das Gymnasium Langen und das Sinfonieorchester Cuxhaven haben es möglich gemacht. Mit vier Chören, einer Darstellendes Spiel-Gruppe und einem Orchester wurde eine Collage aus selbstentwickelten Theaterszenen und klassischer Musik auf die Beine gestellt. Das hat es wohl so noch nicht so oft gegeben.

„Lohnt es sich denn?“, fragt der Kopf.
„Nein, aber es tut so gut“, antwortet das Herz.

Schlösser, Steine, Kuss, Tierliebe, automatisch lächeln, Nähe, man wird viel geärgert, Schnulzen und Filme, Rosen, Überraschung, Kuscheln, Umarmen, Kribbeln im Bauch, freundschaftliche Liebe, Komplimente, man kann nicht mehr ohne sie/ihn leben, Vertrauen, immer an ihn denken, „Sozial Media-Liebe“, Kindergarten-Liebe, erster Kuss, erstes Date und Sorgen …

Wir fahren mit...

 

Wir stöbern...

Wir denken weiter...

Wir lernen...

© GYMNASIUM LANGEN | Alle Rechte vorbehalten.

Google+